Unsere Kandidaten für die Stadtratswahlen

Clemens Meikis

Listenplatz 19 Stadtrat - Listenplatz 33 Kreistag

Wie alt bist Du?
40 Jahre. Verliebt, verlobt, verheiratet?
Ledig.
Kinder?
Keine Kinder.
Wo kommst du her?
Geboren bin ich in Dachau. Meine Kindheit verbrachte ich in Beuerberg. Seit 35 Jahren lebe ich in Penzberg.
1985 bis 1989 besuchte ich die Bürgermeister-Prandl-Grundschule in Penzberg. Anschließend besuchte ich das Gymnasium in Penzberg.
Die 11te Klasse verbachte ich an der Hampton Roads Academy in Newport News (Virginia, USA) über ein Sportstipendium. Ich war von meinem 13ten bis zu meinem 20sten Lebensjahr Leistungssportler.
Hier spielte Basketball in diversen Penzberger Mannschaften. Zeitgleich war ich Mitglied der Deutschen Junioren Nationalmannschaft.
Nach dem Abitur 1999 studierte ich Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Während der Zeit des Studiums und des anschließenden Referendariats bei der Regierung von Oberbayern lebte ich in München.
Penzberg ist für mich .....
..... Heimat - ein Ort mit hoher Lebensqualität.
Sowohl die den Ort umgebenden Natur und Landschaft, die es zu erhalten und zu bewahren gilt, als auch die kulturelle Vielfalt und das friedliche Miteinander schätze ich sehr.
Ich lebe sehr gerne in Penzberg und möchte mich deshalb persönlich für diese Stadt einbringen.
Vor allem während meiner nebenberuflichen Tätigkeit als freier Mitarbeiter beim Penzberger Merkur hatte ich die Gelegenheit die Menschen, die Stadt und das Umland bei diversen Veranstaltungen in den Bereichen Politik, Geschichte, Kultur, Kunst, Religion und Sport näher Kennenzulernen.
Was arbeitest Du?
Mein Jobtitel ist Senior Consultant.
Auf einer Karrieremesse im Patentwesen, welche letztes Jahr in München stattfand, wurde ich als Referent wie folgt vorgestellt:
"Der Jurist hat langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Personalvermittlung im Bereich des Patent- und Markenwesens. Er berät Unternehmen und Kandidaten weltweit in ihren Zielfindungs- und Rekrutierungsprozessen. Hunderte Experten begleitete er bereits auf Ihrem Karriereweg und vermittelte sie erfolgreich an renommierte Unternehmen und Kanzleien.
Darüber hinaus hält er Vorträge zum Thema Karriere an weltweit führenden Bildungsinstituten im Bereich des Marken- und Patentwesens (gewerblicher Rechtsschutz/geistiges Eigentum/Englisch: “Intellectual Property”).
"
Engagierst Du Dich ehrenamtlich?
Seit vier Jahren bin ich Mitglied im Rotary Club Penzberg - seit drei Jahren im Vorstand. Rotary steht unter dem Leitspruch “selbstloses Dienen”. In der Region liegt der Schwerpunkt unserer Arbeit vor allem auf der Kinder- und Jugendhilfe. Meine Ämter bei Rotary sind Pressesprecher, Jugendarbeit und Rotaract. Im Rahmen der Jugendarbeit organisiere ich weltweite Austauchprogramme für Jugendliche.
Insgesamt schickt Rotary ca. 8.000 Jugendliche im Rahmen dieser Programme um die Welt. Dahinter steht klar das Anliegen den Weltfrieden zu verbessern. Wer einmal in einem fremden Land Freunde gefunden hat und die Kultur versteht wird in Zukunft hier wohl keinen Krieg mehr führen.
2017 gründete ich einen “Rotaract-Club” in der Stadt. Das ist gewissermaßen der Jugendclub von Rotary. Engagierte Jugendliche haben hier die Chance sich gemäß den Werten von Rotary zu engagieren.
Was bedeutet soziale Gerechtigkeit für dich?
Soziale Gerechtigkeit hat für mich einen sehr hohen Stellenwert.
Für mich bedeutet dies den sinnvollen und vernünftigen Ausgleich von widerstreitenden Interessen in der Gesellschaft.
Ganz wichtig für eine gesunde Gesellschaft finde ich in diesem Zusammenhang, dass Chancengleichheit für jeden im Bezug auf Ausbildung und Berufswahl gegeben sind.

......weiter zu Stefan König......Listenplatz 20......